International

International

Grenzüberschreitende Erwerbstätigkeiten gehören heute in Europa und weltweit zum beruflichen Alltag. Mehr als 30 % der Erwerbstätigen in der Schweiz sind AusländerInnen, ein Fünftel davon sind GrenzgängerInnen aus den Nachbarstaaten. Abkommen mit den EU- und EFTA-Staaten und der Schweiz sind aus diesem Grund unerlässlich, die die Beziehungen untereinander und zueinander regeln.

Am 1. April 2012 sind die neuen Regeln zur Koordinierung der Systeme der Sozialen Sicherheit zwischen den Staaten der EU und der Schweiz in Kraft getreten (Verordnungen (EG) 883/2004 und 987/2009).